Krieg gegen den Terror – ein Witz

Dass sich hinter dem “Krieg gegen den Terror” diverse andere Dinge verbergen (Ressourcenkrieg, strategische Positionierung der USA als imperiale Globalmacht, Stärkung der amerikanischen Rechten als Hauptkraft der internationalen Rechten) ist bekannt. Daher wird der “Krieg gegen den Terror” als Vorwand genommen und erst gar nicht gefragt, welchen Effekt er eigentlich hat. Die New York Review of Books hat am 9.3.2006 danach gefragt, was denn eigentlich bei dem milliardenschweren Unternehmen bisher rausgekommen ist. Ein paar Ergebnisse:
# von 2002 auf 2003 stiegen nach offiziellen Angaben der US-Administration global die terrorismusbezogenen Anschläge von 2013 auf 3646; in 2005 sollen sie sich gegenüber 2003 verdreifacht haben
# 1998 gab es 12 Websites für Terrorgruppen, 2005 waren es 4400
# 3/4 aller Selbstmordattentate seit 1968 fanden in den 4 Jahren nach 9/11 2001 statt
# 80 000 arabische und muslimische Immigranten in den USA wurden die Fingerabdrücke abgenommen und sie wurden registriert, 8000 wurden von FBI verhört, 5000 wurden ins Gefängnis gesteckt; keiner von ihnen wurde wegen eines terroristischen Vergehens angeklagt
# die Bush-Regierung behauptet, sie habe mehr als 400 Personen wegen krimineller Vergehen angeklagt, darunter 200 Verurteilungen in terroristischem Zusammenhang; im Juni 2005 erklärte die Washington Post, dass nur 39 davon mit Terror zu tun hatten, in den ersten 2 Jahren wurden alle in diesem Zusammenhang Verurteilten auf im Schnitt 14 Tage und es gebe faktisch keine schweren Fälle aktiver Vorbereitung von Terroranschlägen in den USA, sieht man von dem Schuhbomber Reid ab.
# keine einzige al-Qaeda-Zelle wurde in den USA entdeckt.

Immerhin gelang es, einige Hundert bürgerrechtliche Regelungen abzukratzen, ein paar Dutzend Milliarden auszugeben, ein paar Millionen Amerikaner abzuhören, mehrere Kriege zu führen und dabei Zehntausende umzubringen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.