Bernie hat`s gebracht!

Bernard Sanders ist der neue Senator in Vermont. Er ist der erste US-Senator, der sich als Sozialist bezeichnet. Er gewann hoch gegen den republikanischen Multimillionär Rich Tarrant. Sanders: “We are running against the richest man in Vermont, who will spend more per capita than anyone in the history of the U.S. Senate.” Amy Goodman hat ein kurzes Profil von Bernie geschrieben und auch die Washington Post bemühte sich.

Print Friendly, PDF & Email

Lügen und Wahrheiten

Mother Jones hat eine sehr schöne Chronik der “Lügen” über den Irak-Krieg von August 1999 bis März 2003 publiziert und verspricht, sie weiterzuschreiben.
Harpers publiziert ein Gespräch mit Gordon Adams über die Kosten der Bush-Kriege. Adams vermerkt u.a. auf die Frage ” How much money has the United States spent fighting the wars in Iraq, Afghanistan, and the broader war on terrorism, and how much more can we expect will be allocated over the foreseeable future?”: „Lügen und Wahrheiten“ weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email

Holloway zu Negri

Eine wenig bekannte Kritik Holloways an Negri, die insbesondere seine (und Hardts) Position zu Frage der Dialektik kritisiert – eine Kritik, die in der Auseinandersetzung um “Empire” zu Unrecht wenig behandelt wurde. Zu Recht weist H. darauf hin, dass “Empire” und “Multitude” abstrakt einander gegenuebergestellt werden. Allerdings hat die von Holloway reklamierte absolute Position des “No” auch nichts Dialektisches an sich. „Holloway zu Negri“ weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email

Krieg gegen den Terror – ein Witz

Dass sich hinter dem “Krieg gegen den Terror” diverse andere Dinge verbergen (Ressourcenkrieg, strategische Positionierung der USA als imperiale Globalmacht, Stärkung der amerikanischen Rechten als Hauptkraft der internationalen Rechten) ist bekannt. Daher wird der “Krieg gegen den Terror” als Vorwand genommen und erst gar nicht gefragt, welchen Effekt er eigentlich hat. Die New York Review of Books hat am 9.3.2006 danach gefragt, was denn eigentlich bei dem milliardenschweren Unternehmen bisher rausgekommen ist. Ein paar Ergebnisse: „Krieg gegen den Terror – ein Witz“ weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email

America is at war: Die National Security Strategy 2006

“America is at war. This is a wartime national security strategy required by the grave challenge we face…terrorism fuelled by an aggressive ideology of hatred and murder.”
Mit diesen Sätzen beginnt die neue National Security Strategy der US-Regierung, die jetzt veröffentlicht wurde. Die NSS 2002 umriss die Grundzüge der neuimperialen Militärpolitik der Bush-Administration. Die neue NSS 2006 bestätigt und präzisiert sie. „America is at war: Die National Security Strategy 2006“ weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email

Empowerment

Die London School of Economics and Political Science legt kontinuierlich eine ganze Reihe interessanter mehr oder weniger linksakademische Beiträge aufs Netz. Ein paar auffällige sind: Sozialismus als soziale Ermächtigung debattiert Erik Olin Wright, über die größten Probleme der Welt berichtet Bjorn Lomborg und Zygmunt Baumann reflektiert Macht und Politik. Anthony Giddens verhandelt über Reiche und Arme und das American Empire , während Paul Krugman das Verschwinden von Amerika diagnostiziert, John Hills über Ungleichheit und Staat und nochmals Giddens über Egalitarismus. Martin Loughlin behandelt Gleichheit, Tony Atkinson informiert über Spitzeneinkommen in England. Eine sehr gut gegliederte Einführung in die gute alte Eigentumsfrage bietet Kim im Rahmen der MIT OpenCourseWare.

P.S. Eine bemerkenswerte Menge von Videovorlesungen sammelt der Research Channel und hier finden sich open access journals und podcasts (mit ziemlich viel Schrott dabei).

Print Friendly, PDF & Email

Kartografie der Macht

Redblog hat auf ein Projekt aufmerksam gemacht, das sich seit über fünf Jahren die schwarze Seite der Kartografie der Macht zum Gegenstand macht: die verbotenen Zonen, die zone interdite. Zwei in Berlin lebende Schweizer haben militärische Einrichtungen dokumentiert und ein Kunstprojekt mit hoher politischer Militanz entwickelt. Sie greifen auf Lev Manovich aus San Diego zurück, einem der wenigen innovativen Medientheoretikern der Gegenwart. Eine planetare Punktierung der weltweit verbotenen Zonen zeigt die Homepage an, die verbotenen Zonen länderweise skizziert. Aktuelle Beiträge in der NZZ etc. machten das Projekt aktuell bekannt, das als besonders spannendes Teil allerlei Details über Guantanamo dokumentiert. „Kartografie der Macht“ weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email

G8

Im Frühsommer 2007 treffen sich die TopDienstleister der Welt im Kempinski in Heiligendamm an der mecklenburgischen Ostseeküste. Linksradikale Vorbereitungen auf den G8-Gipfel werden hier dokumentiert. Bernd Hüttner hat im Linkslog auf das Buch zu den entsprechenden Aktivitäten in Gleneagles 2005 aufmerksam gemacht, das kostenlos als pdf erhältlich ist..

Print Friendly, PDF & Email