Ideeller Gesamt Schulz-Nieswandt

Eben schlage ich ein Buch auf und was lese ich da?

“Vorwort
Die vorliegende Erörterung hat komplexe Entstehungs- und Verwendungszusammenhänge.1
Die vorliegende Analyse geht zurück auf eine kürzere Fassung (Schulz-Nieswandt 2004c) und ist aus der Mitwirkung des Verfassers im Arbeitskreis „Sozialrecht und Sozialpolitik in der Europäischen Union“ des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge erwachsen. Einige Analysen gingen diesen Überlegungen voraus (Schulz-Nieswandt 2003a und 2003b sowie ders. 2003c). Die Analyse aus Schulz-Nieswandt (2004c), auf die diese Erörterung zurück reicht, ist wiederum kürzer und mit anderen Akzenten dargelegt worden im Rahmen einer Veranstaltung des AWO-BV (die Dokumentation steht noch aus: Schulz-Nieswandt 2004d). Die Analysen wurden dann verfeinert und anders akzentuiert im Rahmen eines Vortrages, den der Verfasser am 28. Juni 2004 in Brüssel im Rahmen einer Konferenz „Gemeinwohlbezogene soziale Dienste in der Europäischen Union – ihre besonderen Charakteristika, ihre
Leistungsfähigkeit und Rahmenbedingungen der Dienstleistungserbringung“, veranstaltet vom BMFSFJ, von socialplatform und der
Europäischen Kommission, gehalten hat. Eine Dokumentation steht noch aus. Der Vortrag wird ferner veröffentlicht in Schulz-
Nieswandt (2004e). Insgesamt bekam die Beschäftigung des Verfassers mit diesen europarechtlichen Fragen eine zusätzliche Dynamik, da der Verfasser an der Entwicklung eines SFB zur Europäischen Konstitutionalisierung an der Universität zu Köln intensiv beteiligt ist. So entstand auch Schulz-Nieswandt (2005) und entsteht Schulz-Nieswandt u.a. (2005). Europarechtliche, insbesondere grund- und verfassungsrechtliche Erwägungen werden schließlich deutlich das Lehrbuch „Sozialpolitik und Alter“ des Verfassers prägen (Schulz-Nieswandt 2004f). Damit kommt der Verfasser nach ca. 10 Jahren wieder zurück zu Erörterungen einer Europäischen Sozialpolitik (vgl. etwa Schulz-Nieswandt 1996a).
1 Das Manuskript ist zuletzt im August 2004 bearbeitet worden.”

Mir reicht es bei soviel selbstreferentieller Dynamisierung und ich schlage nach 10 Sekunden das Buch wieder zu.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.