Publikationsverzeichnis

Gesamtverzeichnis der seit 1968 publizierten Texte.

2016

  1. Klassenflucht, in: Debatte zu Eribon’s „Rückkehr nach Reims“, in: LuX-Online (November 2016)
  2. Trump: Auf dem Weg zu einem neuen Machtblock, Beitrag auf der Mitgliederversammlung der Rosa-Luxemburg-Stiftung am 26.11.2016 (in: LuX-Online)
  3.  Hans Jürgen Krysmanski, 1935-2016, in: RLS -Online (1.7.2016)
  4. Auf der Suche nach der verlorenen Bourgeoisie. Aspekte der US-amerikanischen Elitenforschung, (1981) in: Björn Wendt u.a.: Wie Eliten Macht organisieren. Bilderberg & Co.: Lobbying, Thinktanks und Mediennetzwerke, Hamburg 2016, S.29-43
  5. Besuch im Reichland, in: Sebastian Chwala, Frank Deppe, Rainer Rilling, Jan Schalauske (Hg.): Die Gekaufte Stadt? Der Fall Marburg: Auf dem Weg zur „Pohl City“? Hamburg 2016 S.195-228. {s. auch zur Information hier).
  6. Streifzug durch Reichland, in: Forum Wissenschaft 2/2016 S.6-10
  7. Kapitalismus in der Phönixschleife. Schattenblick-Interview am 20. Mai 2016 im Brecht-Haus in Berlin-Mitte.
  8. Deutschland ist kein Imperium und wird auch keines werden. Aber es ist ein imperialer Akteur. Beitrag auf der Podiumsdiskussion „Neue deutsche Rolle in der Welt? Zwischen Hegemonie und Zwang“ im Rahmen der Veranstaltung „48 Stunden Frieden“ der Rosa-Luxemburg-Stiftung am 19.3.2016 in Berlin (Videodokumentation)
  9. Bubbles of Security statt Revolution? In: Klaus Dörre/Hans-Jürgen Urban (Hrsg.): Kapitalismuskritik auf der Höhe der Zeit. Frank Deppe zum 75. Geburtstag, Supplement der Zeitschrift Sozialismus 10/2016, S.38-40
  10. Schwarzbuch. Kritisches Handbuch zur Aufrüstung und Einsatzorientierung der Bundeswehr. (Hrsg.) RLS und Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, Berlin 2016 (Mitwirkung).
  11. The view from above – aber von unten. Hans Jürgen Krysmanski 1935-2016, in: Z 107 (September 2016) S. 115-123
  12. Auf der letzten Reise: Hans Jürgen Krysmanski (1935-2016), in: Forum Wissenschaft 3/2016 S. 58-59.
  13. Hans Jürgen Krysmanski 1935-2016, in: Das Argument 318 (216) S.571-572.

2015

1. Ökonomischer Riese, politischer Zwerg. Hegemony in the Making: über Deutschlands Rolle in der Welt und die drei Spielkarten der herrschenden Klasse in: Neues Deutschland v. 23. 2. 2015, S.10

2. Die Mühen der Hybridität. Von der Parteienforschung hin zu einem radikalen, verbindenden Projekt. Über das wissenschaftliche Verständnis der Stiftung, in: Dagmar Enkelmann/Florian Weis (Hrsg.): «Ich lebe am fröhlichsten im Sturm» (Rosa Luxemburg). 25 Jahre Rosa-Luxemburg-Stiftung: Gesellschaftsanalyse und politische Bildung, Hamburg 2015, S.51-61

3. Zeit für einen großen schwarzen Schwan, in: Neues Deutschland v. 11.03.2015.

4. Hegemony in the Making: Germany on the Way of Becoming a Political  Giant? In: Socialist Project: The Bullet No.1114

5. Ein Vorschlag, „stärker über Zukunft zu reden“ (Papier zur Linken Woche der Zukunft), 8. Dezember 2014, erschienen auch in: ND 03.01.2015

2014

1. Der Bruch des Beschweigens. Ein Nachruf auf Reinhard Kühnl (1936-2014), in: Blätter für deutsche und internationale Politik 3/2014, S.33

2. Gut Gelaufen! Eine Danksagung an Reinhard Kühnl, in: Forum Wissenschaft 1/2014 S.8-9

3. Pikettys Big Data, in: LuXemburg 2/2014 S.126-131

4. Transformation als Futuring, in: Michael Brie (Hrsg.): Futuring. Perspektiven der Transformation im Kapitalismus über ihn hinaus“, Münster 2014 S. 12-48

5. „Marburger Schule“, in: Z 98 (Juni 2014) S.194-200

6. Gegenfüßler? Fluchtwege aus der unternehmerischen Hochschule, in: Klemens Himpele, Steffen Käthner, Jana Schultheiss, Sonja Staack (Hg.): Die unternehmerische Hochschule, Marburg 2014 S. 39-50

7. Welche Wege wählte das Geld? In: Neues Deutschland v. 21.02.2014

8. Die Ungleichheitsmaschine. Eine Übersicht zu „Capital“ von Thomas Piketty, in: Telepolis v.6.9.2014

9. Die neue Zeit, die mit uns zieht, in: Prager Frühling 20 (Oktober 2014)

10. Am Ende des Märchens von der Gleichheit. Thomas Pikettys „Das Kapital im 21. Jahrhundert“, in: Blätter für deutsche und internationale Politik 11/2014 S. 81-91

12. Hegemony in the Making. Deutschland auf dem Weg zum politischen Riesen, in: LuXemburg 3/2014 S. 24-31

2013

1. Was ist Geopolitik? Ein Streifzug, in: Wissenschaft und Frieden (W&F) 1/2013 S.6-10

2. Die Linke wählen? Sozialismus statt Wohlfühlkapitalismus, in: Kursbuch 174, Juni 2013 S.113-122

3.  Über die Rolle der USA bei der Herausbildung des globalen Kapitalismus. Ein kritischer Literaturbericht. In: Das Argument 305/2013 S.822-829

2012

1. Wozu sozialistische Transformationsforschung? In: Michael Brie, Mario Candeias (Hg.): Transformation im Kapitalismus und darüber hinaus. Beiträge zur Ersten Transformationskonferenz des Instituts für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung 13.-14.10.2011, Berlin 2011 [RLS Papers] S.7-9

2. El Bien Común, lo público y la izquierda, in: Birgit Daiber, Francois Houtart (Hg.): Un Paradigma Postcapitalista: El Bien Común de la Humanidad, Ruth Casa Editorial 2012, S. 209-217

3. Das Öffentliche, in: U. Brand u.a., ABC der Alternativen 2.0, Hamburg 2012. S.184f.

4. Die Zukunft ist immer und überall, in: Beilage 4 U des Neuen Deutschland, Juni 2012 S.4-5

2011

1. Das Auto: keine Zukunft nirgends? In: Globale Ökonomie des Autos. Mobilität | Arbeit | Konversion, Hrsg. Mario Candeias, Rainer Rilling, Bernd Röttger, Stefan Thimmel (Hrsg.), Hamburg 2011, S.220-227

2. Neues zur Eigentumsfrage? in: Wolfgang Gehrcke (Hg.): „Alle Verhältnisse umzuwerfen…“. Eine Streitschrift zum Programm der LINKEN, Köln 2011 S.83-98

3. Eleven-Nine und US-Decline, in: Dossier der RLS zum 10. Jahrestag von 9/11

4. Wenn die Hütte brennt…, in: LuXemburg 3/2011 S.134-139, auch als Vortrag (Wenn die Hütte brennt…Über Macht, Transformation und grünen Sozialismus) beim FdS 2011.

5. Wenn die Hütte brennt… Energiewende, green new deal und grüner Sozialismus, in: Forum Wissenschaft 4/2011 S.14-18

6. Warum sozalistische Transformationsforschung?  Eröffnungsvortrag auf der 1. Internationalen Transformationskonferenz des IfG der RLS am 13.10.2011 (Videodokumentation)

7Etwas, was nicht geschehen ist oder womöglich nie geschehen wird, Vortrag auf der Villa Rossa 9 am 22.8.2011, publiziert auf mehring1 am 1.9.2011

8. Eine neue „gesellschaftliche Partei“? Linke Organisation und Organisierung (mit Christina Kaindl), in: LuXemburg 4/2011 S.16-27. (Langfassung)

9. Linke & Commons & Öffentliches, Beitrag auf der Com’on-Tagung am 10.12. 2011 in der RLS (aktualisierte Fassung von The Commons the Public and the Left (Oktober 2011)

10. The Turmoil within the Elite, the Course of the Crisis and the Left, in: Policy Paper 1/2010 (RLS). S.a. World Review of Political Economy 2.1. (2011)

 

2010

1. The Turmoil within the Elite, the Course of the Crisis and the Left, RLS Policy Paper 1/2010

2. Welche politische Krise? RLS Standpunkte 22/2010

3. Time to Say Good Bye, in: LuXemburg 3/2010 S.6-15

4. Gefährdungen meiner Hauswirtschaft, in: lunapark21 11/2010

5. Adieu Auto, in: Rosalux 3/2010 S.22

6. Bäume in Stuttgart und anderswo, in: LuXemburg 4/2010 S.78-83

7. Eine neue Welt des Gemeinsamen. Common Wealth. In: Neues Deutschland v. 17.3.2010

2009

  1.  Die Linke in der Krise. Strategische Herausforderungen, Co-Autor des gemeinsamen Paoiers des Instituts für Gesellschaftsanalyse, in: LuXemburg 1/2009 S.70-80

2. Die gesellschaftliche Linke in den gegenwärtigen Krisen, Gemeinsames Positionspapier des Instituts für Gesellschaftsanalyse, in: Kontrovers 2/2009

3. Plädoyer für das Öffentliche In: Mario Candeias, Rainer Rilling, Katharina Weise (Hg.): Krise der Privatisierung. Rückkehr des Öffentlichen, Berlin 2009 S.175-190

4. Krise. Neues vom Finanzkapitalismus und seinem Staat(Hg. mit Mario Candeias), RLS-Texte, Dietz, Berlin 2009

5. Die Krise des Finanzmarkt-Kapitalismus – Herausforderung für die Linke. Gemeinsames Positionspapier des Instituts für Gesellschaftsanalyse der RLS, Reihe kontrovers, Berlin 2009

6.  Die „harten“ Fragen der Macht und ihre Akteure. Ein Nachruf auf Peter Gowan (15.1.1946-12.6.2009), in: Sozialismus 7-8/2009 S.60-61.

7. Yes, we can? Aussichten der liberalen Obama-Administration. Standpunkte der RLS 13/2009

8. Beyond the crisis: Empowering the Public! Policy Paper der RLS 5/2009

9. “…and increasingly quacks like an empire”: eine Annäherung an “Imperialität”. In: Olaf Gerlach, Marco Hahn, Stefan Kalmring, Daniel Kumitz, Andreas Nowak (Hg.): Globale Solidarität und linke Politik in Lateinamerika, Texte der RLS Bd. 58, Karl Dietz Verlag Berlin 2009 S.131-154

10. “No, we didn’t. Aussichten der liberalen Obama-Administration“, in: ak 541 vom 21.8.2009

2008

1.       Finanzmarktkrise – Ende des Neoliberalismus? Und die Linke? Standpunkte 23/2008

2.       Krise der Privatisierung – Rückkehr des Öffentlichen, in: WSI-Mitteilungen 10/2008 S.563-569 (Koautoren: Mario Candeias, Katharina Weise)

3.       Crisis of Privatisation – Return of the Public Sphere, RLS Policy Paper 1/2008 (Koautoren: Mario Candeias, Katharina Weise)

4.       Remix der Eigentumslandschaft. Die Privatisierungspolitik resultiert aus der Dynamik der Finanzmärkte, in: Vorgänge 2/2008 S.100-112.

5.       Eine Frage der Gewalt. Antworten von links. Von Rainer Rilling (Hrsg.). Reihe: Texte der Rosa-Luxemburg-Stiftung; Bd. 49 140 Seiten, Dietz Berlin 2008

6.       Risse im Empire.184 S. Dietz Berlin 2008

7.       We don’t do empire, in: Anne Tittor, Stefan Schmalz (Hg.):“Jenseits von Subcommandante und Hugo Chavez. Soziale Bewegungen zwischen Autonomie und Staat“ VSA-Verlag, Hamburg 2008, S.232-243.

8.       Es gab viele 68…in: Rosalux 1/2008

9.       Eine neue „left bank der Intellektuellen?“ in: Elmar Altvater u.a.(Hg.): „Die letzte Schlacht gewinnen wir“. 40 Jahre 1968, VSA Hamburg 2008 S.154-162

10.     Es gab viele 68, in: Utopie kreativ 209 (März 2008) S.197-201

11. Change? In: Erhard Crome (Hg.): Internationale Politik im 21. Jahrhundert. Konfliktlinien und geostrategische
Veränderungen, Berlin 2008 S.89-98

2007

1.       Die Eigentumsfrage kehrt zurück. RLS „Standpunkte“ Nr. 8/2007

2.       Imperialität. US-amerikanische Diskurse seit 9/11, in: Michael Brie (Hg.): Schöne neue Demokratie, Berlin 2007 S.141-207

3.       Imperialität, in: Ch.Kaindl, Ch. Lieber, O. Nachtwey, R. Rilling, T.ten Brink (Hg.): Kapitalismus Reloaded, Hamburg 2007 S. 53-79

4.       Multitude. Stichwort in: ABC der Alternativen, Hamburg 2007 S.130f.

5.       Intellektuelle. Der Bourdieu der Linken. In: E. Böhlke, R. Rilling (Hg.): Bourdieu und die Linke, Berlin 2007 S. 9-16.

6.       Privatisierung in der Krise? (Koautor: Mario Candeias), in: Rosalux 3/2007 S.12f.

2006

1.       Option für eine weniger scharfe Politik. Zu den US-Zwischenwahlen 2006, in: Sozialismus 12/2006 S.49-54 sowie als Text der Woche 49/2006 der RLS

2.       Ein Repräsentant der ausgeschlagenen Möglichkeiten. Aus Anlass des 100.Geburtstages von Wolfgang Abendroth. Text der Woche der RLS, 3/2006

3.       Eine vergessene Linke? In: UTOPIE kreativ 189/190 – 2006, S.618-621

4.       Kartografien der Macht. Über Herrschaftsblicke auf die Welt und Counter-Mapping. Vortrag auf der Attac-Sommerakademie in Karlsruhe am 5.8.2006.
{Im Blog eine neue Fassung}

5.       Rethinking Marxism, erschienen als Text der Woche der RLS 48/2006 sowie im Blog

6.       Eine Bilanz von Links. Zu Frank Deppe’s „Politisches Denken im Kalten Krieg“. Teil 1, Hamburg 2006. In: Z 67 / 2006 S.186-190  [->pdf]

7.       Empire, Stichwort in: Wiss. Beirat von attac (Hg.): ABC der Globalisierung, Hamburg 2005 S. 42f.

8.       Marx macht Sinn! In: Michael Brie (Hg.): Mit Marx ins 21. Jahrhundert. Kritik des Neoliberalismus und Alternativen, Berlin 2006 S-10f.

2005

1.       Guten Morgen, Gespenst! In: RLS-Standpunkte 8/2005, auszugsweise in: Neues Deutschland vom 2.07.2005

2.       Die Wahl 2006, die Linke und ein jäher Bedarf an Gespenstern…In: RLS-Standpunkte 6/2005

3.       Debating Multitude. Ten Notes, Policy Paper 1/2005 der RLS

4.       Building Alliances, Beitrag auf dem WSF 2005 in Porto Alegre (auch in englisch)

5.       Rethinking Marxism, Text der Woche 48/2006

2004

1.       Red & Blue oder: es gibt kein Zentrum mehr. Notizen zu den Wahlen in den USA, in: Text der Woche der RLS 11/2004 [auch als .pdf]

2.       Outbreak. Take-Over? American Empire als Wille, Vorstellung und Versuch. 185 S., gegenüber der aktuellen Rohfassung, die 2008 publiziert wurde, sehr unfertige Version vom 11. Juni 2004.

3.       Multitude. Zehn Zettel zum Buch, in: Linkslog v. 22.12.2004.

4.       Starke Politik. Der Machtkörper des neoimperialen Projekts in den USA. In: Wissenschaft & Frieden 4/2004

5.       Die Welt, die wir verändern wollen – über starke Ökonomie und starke Politik. Beitrag zu einem Seminar der RLS in Rio Juni/Juli 2004

6.       Über starke Ökonomie und starke Politik, in: UTOPIEkreativ Nr.169 (2004) S.975-985

7.       On Strong Economics and Strong Politics. Observations on the new Imperialism debate (unveröff. MS, Marburg 2004)

8.       Radical Netpolitics. Some Perspectives. Erweiterte Fassung eines Beitrags auf der 22.Socialist Scholars Conference (SSC) in New York am 13. 03.04

9.       Internet. In: Wolfgang Fritz Haug (Hg.): Historisch-Kritisches Wörterbuch des Marxismus Bd.6/II, Berlin 2004 S. 1446-1459.

10.   Die Rechte ist auch nicht mehr das, was sie mal war, in: RLS-Standpunkte 15/200

11.   Por qué?_El mundo que queremos cambiar, in: Fundacao Rosa Luxemburg e Laboratório de Politicas Públicas da UERJ, Sao Paulo 2004 S.39-76

2003

1.       Linksnet. Thesen zu einer linken Internet-Politik (Koautor: Christoph Spehr), in: Widerspruch 45/2003 S.47-54

2.       Macht und Eigentum. Übersetzung des Dokuments „Power and Property“, das vom Vorstand der schwedischen Linkspartei (Vänsterpartier) im April 2002 verabschiedet wurde. Erarbeitet wurde es von Autoren der Linkspartei und des Zentrums für Marxistische Sozialstudien

3.       Let’s talk about the commons. Beitrag auf dem workshop „Power and Property“ auf dem 3. Weltsozialforum in Porto Alegre am 23.1.2003

4.       Power and Property. (Koautor: Dieter Klein). RLS-Policy-Paper 4/2003 für das 3. Weltsozialforum in Porto Alegre.

5.       Ich will Euch eine Geschichte erzählen… Das WSF 2003. Eine CD der RLS in Videos, Texten und Bildern, Berlin 2003 [Mitarbeit]

6.       Geopolitik von links. Das dritte WSF in Porto Alegre Januar 2003, in: Z 55 (2003).

7.       „American Empire“ als Wille und Vorstellung. Die neue große Strategie der Regierung Bush. Überarbeitete und aktualisierte Fassung in: RLS-Standpunkte 5 (2003), in gekürzter Form auch in Neues Deutschland v. 1.02.2003.

8.       American Empire“ as will and idea. The new major strategy of the Bush administration, RLS-Policy-Paper für das 3. Weltsozialforum in Porto Alegre (in englisch)

9.       Empire, amerikanisch, in: W&F 2/2003

10.   „American Empire“ als Wille und Vorstellung, in: Neues Deutschland Extrablatt v.1.2.2003 S.6

11.   Beyond Neoliberalism. American Empire as the Post Neo-liberal World.“ Beitrag auf dem Symposion „Beyond Neoliberalism“ auf dem 3. Weltsozialforum in Porto Alegre am 25.1.2003

2002

1.       „American Empire“ als Wille und Vorstellung. Die neue große Strategie der Regierung Bush, in: RLS-Standpunkte 9 (2002)

2.       Über die Sirenen der Ökonomie oder: elf Bemerkungen zum Escherkapitalismus.Akt. und rev. Fassung des Referats zur Eröffnung der Tagung „Sirenen der Ökonomie“ der RLS, Hamburg 2002

3.       Verirrt im Amerikadiskurs? In: UTOPIE kreativ (136) 2002 S.101-106

4.       The age of landslides. Vortrag auf dem Europäischen Sozialforum in Florenz am 7.11.2002

5.       ESF – 11/02– ein visueller Kommentar zum Europäischen Sozialforum im November 2002

6.       Zur Medienfrage in der Programmatik der Parteien. Hintergrundpapier aus Anlass der Programmdebatte in der PDS, Berlin 18.06.2002

2001

1.       Virale Eigentumsmuster. In: Ingrid Lohmann, Rainer Rilling (Hg.): Die verkaufte Bildung. Kritik und Kontroversen zur Kommerzialisierung von Schule, Weiterbildung, Erziehung und Wissenschaft, Opladen 2001 S.303-313

2.       Eine Bemerkung zur Rolle des Internets im Kapitalismus, in: Hans-Jürgen Bieling u.a. (Hg.): Flexibler Kapitalismus. Festschrift für Frank Deppe, Hamburg 2001 S. Erschienen auch in: Linksnet.

3.       „The same procedure as every…Internet und Politik“. Vortrag auf der Tagung „Virtualisierung“ des Cusanuswerks in Bonn am 1.11.01 (Power Point!) oder als ppt.zip zum download (0,7 MB)

4.       Ein neues Medium der Macht: Internet & Politik, Folien zum Beitrag auf einer Veranstaltung des Rosa-Luxemburg-Clubs am 7.12.01 in Dortmund

5.       Spinning Left. Kommentar für Raumzeit (12/01)

6.       Gut gelaufen! Zur Verabschiedung von Reinhard Kühnl am 22.06.2001 in Marburg

2000

1.       Demografie & Nachhaltigkeit. Besprechung von: Volker Hauff, Günther Bachmann (Hg.): Unterm Strich, München 2006 Internet und politische Bildung, in: UTOPIE kreativ 121-122/2000 S. 1080-1089

2.       Internet und politische Bildung, in: UTOPIEKreativ 121/122 (2000) S. 1080-1090

3.       Robert Michel: Photograf der Menschenzeichen, Zeichenmenschen und der Menschen. Zur Eröffnung einer Photoausstellung im Oktober 2000

4.       Politische Kommunikation, Vortrag auf dem Workshop „Öffentlichkeitsarbeit – aber besser“ der PDS Berlin am 12.03.00

1999

1.       Das Internet als Kommunikationsmedium für politische Organisationen. Vortrag vor dem Online-Beirat der Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen (HBV) in Düsseldorf am 7. Juni 1999

2.       Elektronische Kommunikations- und Informationsnetze – Chancen und Aufgaben für die politische Bildung, in: FAB (Hg.): Jahrbuch Arbeit * Bildung * Kultur Band 17 (1999) S.69-78

3.       Demokratie & Netze – eine Suchhilfe, in: Olga Drossou, Kurt van Haaren, Detlev Hensche, Herbert Kubicek, Margret Mönig-Raane, Rainer Rilling, Rudi Schmiede, Uwe Wötzel, Frieder Otto WOlf (Hg.): Machtfragen der Informationsgesellschaft, Marburg 1999 S. 159-195

1998

1.       Die Dinge dürfen nicht in ihrer Selbstverständlichkeit belassen werden, in: Z Nr. 34 (1998)

2.       Der Gesang der neuen Läutwerke. Über politische Netzkommunikation. [Stellungnahme zur zweiten Runde „Formen und Inhalte der politischen Kommunikation im Cyberspace“ der Sitzung der Enquete-Kommmission des Deutschen Bundestages „Zukunft der Medien in Wirtschaft und Gesellschaft – Deutschlands Weg in die Informationsgesellschaft“ am 2. 2. 1998 zum Thema „Elektronische Demokratie – Anwendungsformen neuer Medien im öffentlichen und staatlichen Bereich“], in: Enquete-Kommission „Zukunft der Medien in Wirtschaft und Gesellschaft – Deutschlands Weg in die Informationsgesellschaft“ (Hrsg): Bürger und Staat in der Informationsgesellschaft, Bonn 1998, S. 205-214.

3.       Politische Netzkommunikation – bisherige Erfahrungen und Chancen für BürgerbeteiligungVortrag auf dem Workshop „Chancen demokratischer Beteiligung mit dem Internet?“, das am 28./29. Oktober 1997 in Ladenburg von der Akademie für Technikfolgenabschätzung in Baden Württemberg in Kooperation mit der Gottlieb Daimler- und Karl Benz-Stiftung durchgeführt wurde. Veröffentlicht in: Elmar Wienhöfer / Jens Beckmann: Internetgestützter Diskurs zur Technikfolgenbewertung. Machbarkeitsstudie Nr. 104, Stuttgart März 1998 S. 29-42

4.       Politik im Internet. Eine Suchhilfe mit über 1000 Internet-Adressen. Papyrossa: Köln 1998 Hrsg. gemeinsam mit Wolfgang Hecker.

5.       Standing in the middle of nowhere – where do you want to go today? – Über das Verschwinden der flüchtigen Netzgesellschaften, Vortrag DFGE-Kongress 1998 (Hamburg)

6.       Internet & Politik: eine vertrackte Angelegenheit mit Fragezeichen, in: C’t 19 /1998 S. 274

7.       Diese Seite der Politik befindet sich noch im Aufbau, in: spw 6/1998

 

1997

1.       Kongress Internet und Politik, in: TA-Datenbank-Nachrichten 1/1997 S. 21-23

2.       Auf dem Weg zur Cyberdemokratie? In: Mathias Fechter (Hg.): Demokr@atie an der Schnittstelle. Neue Medien und politische Perspektiven, Frankfurt 1997 S. 12-31, erweitert in: Telepolis

3.       Internet und Demokratie, in: WSI-Mitteilungen 3/1997 S. 194-205

4.       Das Netz existiert hierzulande als Politik, nicht in der Politik. Zum Kongress „Internet & Politik“, in: Telepolis (1997)

5.       Auf dem Weg zur Cyberdemokratie, in: telepolis v.05.02.1997

6.       Hyperlinkkontrolle – Interaktivität im Zeitalter eines kommerziellen Netzes, in: Telepolis (1997)

7.       Politische Netzkommunikation und Entscheidung, Vortrag v. 6.12.1997 an der Ev. Akademie in Loccum, in: Christian Hartmann, Christoph Hüttig (Hg.): Netzdiskurs. Das Internet und der Strukturwandel von Kommunikation und Öffentlichkeit. Loccumer Protokolle 67/97, Loccum 1998 S. 149-156, in überarbeiteter und erweiterter Form in: Politik und Netz, in: Ch. Maar, C. Leggewie: Internet & Politik. Bollmann: Köln  1998

1996

1.       Soziologische Ausflüge. Opladen: Westdeutscher Verlag 1996 (hrsg. mit G. Ahrweiler, R. Schellhase)

2.       Antifaschismus. Heilbronn 1996. Hrsg. zusammen mit Frank Deppe und Georg Fülberth.

3.       Politik im Netz, in: E. Bulmahn, K.v.Haaren, D. Hensche, M. Kiper, H. Kubicek, R.Rilling, R. Schmiede (Hg.): Informationsgesellschaft – Medien – Demokratie, Marburg 1996, S. 234-241

4.       Männer Machen Multimedia? In: IKÖ-Mitteilungen (1996)

1995

1.       On the other Side of the Web…, in: Forum Wissenschaft 1/195 S.20-23

2.       EnterNet, in: Ahrweiler, G., Rilling, R., Schellhase, R.: Soziologische Ausflüge, Opladen: Westdeutscher Verlag 1995, S. 239-272

3.       Mit der Datenautobahn in den Elfenbeinturm? in: W. Bramke (hg.): Texte zur Hochschulpolitik 1, Leipzig 1995 S. 35-40

4.       De rolverwisseling van het Pentagon, in: Zeno 1/1995 S.30-33

5.       Nachhaltige Altlast Forschungspolitik, in: Politische Ökologie 1/1995.

1994

1.       Die Ambivalenz von Forschung und Technik und Dual-use Konzeptionen in der Bundesrepublik Deutschland, (zusammen mit Wolfgang Liebert und Jürgen Scheffran), in: Liebert, W., Rilling, R., Scheffran, J.: Die Janusköpfigkeit von Forschung und Technik. Zum Problem der zivil-militärischen Ambivalenz, Marburg 1994, S.12-31

2.       Der Sinn der Forschungs- und Technologiepolitik ist, daß…“, in: Hans-Jürgen Fischbeck, Regine Kollek (Hg.): Fortschritt wohin? Wissenschaft in der Verantwortung – Politik in der Herausforderung, agenda-Verlag, Münster 1994, S.92-99

3.       Der schwere Übergang_Forschungs-und Technologiepolitik im Umbruch, in: Ahrweiler, G., Döge, P., Rilling, R.(Hg.): Memorandum Forschungs- und Technologiepolitik 1994/1995. Gestaltung statt Standortverwaltung. Für eine sozial-ökologische Erneuerung der Forschungs- und Technologiepolitik, Marburg 1994, S.44-105

4.       Ein Anfang. Zum Memorandum FuT-Politik, in: Forum Wissenschaft 3/1994, S. 37-40

5.       Der neue Diskurs der Politikschwäche. Das Beispiel des Bundesbericht Forschung 1993, in: D. Dohnke (Hg.): Kommentare zum Bundesbericht Forschung 1993, Heft 6 der Schriftenreihe des Wissenschaftssoziologie und -statistik e.V., Berlin 1994, S. 9-20

6.       Memorandum Forschungs- und Technologiepolitik 1994/1995. Gestaltung statt Standortverwaltung. Für eine sozial-ökologische Erneuerung der Forschungs- und Technologiepolitik, Marburg 1994 (hrsg. mit Georg Ahrweiler und Peter Döge)

7.       Die Janusköpfigkeit von Forschung und Technik. Zum Problem der zivil-militärischen Ambivalenz, Marburg 1994 (hrsg. mit Wolfgang Liebert und Jürgen Scheffran)

8.      Zuviel in Feuerkraft_zu wenig in die Gehirne…Die Rüstungs- und Technologiepolitik der USA im Übergang, in: Liebert, W., Rilling, R., Scheffran, J.: Die Janusköpfigkeit von Forschung und Technik. Zum Problem der zivil-militärischen Ambivalenz, Marburg 1994, S.44-107

9.      Militärische Forschung, in: Wissenschaft und Frieden 3/1994, S.22ff.

10. Wissenschafts- und Technologiepolitik,. Einführungsbeitrag, in:  Tagung Wissenschafts- und Technologiepolitik, Berlin 1994 S.6-15

1993

1.       Verantwortung und militärische Rolle der Wissenschaft. Stichwort 2.00 in: C. Lammers u.a.: Handbuch Friedenswissenschaft, Marburg 1993 S.435

2.       Forschungspolitik und Forschungsfinanzierung im Umbruch, in: H.Schramm (Hg.): Hochschule im Umbruch, Berlin 1993, S.333-341

3.       Die Sprache der Ökonomie. Eine Bewertung des Bundesbericht Forschung 1993, Dossier, in: Forum Wissenschaft 3/1993, S.1-16

4.       „Zweifler zu machen aus allen“, in: Forum Wissenschaft 2/1993, Beilage S.1

5.       Die Clinton-Wende. Zur Neubestimmung des Zusammenhangs von militärischer, wirtschaftlicher und technologischer Macht, in: Blätter für deutsche und internationale Politik 3/1993, S.285-299

1992

1.       Intellektuelle schon wieder auf dem Marsch? In: Forum Wissenschaft 2/1992

2.       Technik-Litera-Tour, in: Forum Wissenschaft 1/1992

3.       Science and Secrecy in Germany, in: Rainer Rilling, Hartwig Spitzer, Owen Greene, Ferdinand Hucho, Gyula Pati (Hg.): Challenges. Science and Peace in a Rapidly Changing Environment, 2. Bde., hier: Bd.1., Marburg 1992, S.45-51

4.       Verantwortung und militärische Rolle der Wissenschaft, in: C.Lammers u.a. (Hg.): Handbuch Friedenswissenschaft, Marburg 1992, S.435-438

1991

1.       Von der „Evaluation“ zur Liquidation. Zur aktuellen Hochschul- und Wissenschaftspolitik in den neuen Bundesländern. Eine Studie im Auftrag des BdWi, in: Blätter für deutsche und internationale Politik 2/1991 S.232-249

2.       Nein, kein Endspiel. In: Forum Wissenschaft 2/1991 S.19-25. Auch in: M.Bobke-von Camen u.a., Der Trümmerhaufen als Aussichtsturm, Marburg 1991, S.243-256

3.       Kriegsgewinnler, in: Weltbühne 27 v. 25.6.1991 S.806-809

4.       Kein Ende des Atomprojekts, in: Weltbühne 33 v. 6.8.1991 S.996-997

5.       Unternehmen Schwarzes Loch, in: Weltbühne 49 v. 26.11.1991, S.1515-1517

6.       „…losgelöst von der Bedrohung ihre Aufgabe gefunden“? Militärische Forschung und Entwicklung in der BRD, in: AStA-Friedensreferat Marburg: Ruhe nach dem Sturm, Marburg 1991, S.43-48

7.       Militärische Forschung & Entwicklung an deutschen Hochschulen, Informationsplakat I der FIB, Marburg 1991

1990

1.       Arbeitskreis Forschungspolitik des BdWi / FIB (Hg.): Forschungs- und Technologiepolitik in den 80’er Jahren, Marburg 1990, 248 S. (Redaktion)

2.       Eine „…umfassende, ungemein erfreuliche Erfolgsstory“, in: Informationsdienst Wissenschaft und Frieden 2/1990 S.51-53

1989

1.       Die Wissenschaft als Dienerin des Krieges, in: Dorothy Hodgkin, Helmut Steiner (Hg.): 1939-1989: J.D.Bernal’s „The Social Function of Science“, Berlin 1989, S.536-564; auch in: Marxistische Studien. Jahrbuch des IMSF 15 (1989) S.172-194

2.       The Militarization of Science. Vortrag auf dem II. Internationalen Naturwissenschatler-Friedenskongress in London , in: J. Hassard, T. Kibble, P. Lewis (Hg.), Ways out of the Arms Race, Proceedings, London u.a. 1989 S.245-252.

3.       Beisiegel, U./R.Rilling (Hg.): Weiter abrüsten – Friedliche Wege in die Zukunft. Protokolle zum Tübinger Kongreß der Naturwissenschaftler-Initiative Verantwortung für den Frieden, 2.-4.12.1989, 298 S., Marburg 1989

1988

1.       Zur Rüstungsforschung im Etat 1989, in: Informationsdienst Wissenschaft und Frieden 4/1988

2.       Military R&D in the Federal Republic of Germany. Überarbeitete und erweiterte Fassung eines Vortrags auf dem 1987 Meeting der Society for Social Studies of Science, Worcester, Mass. (USA), November 19-22, 1987, in: Bulletin of Peace Proposals 3-4/1988 S.317-342

3.       Militärische Forschung in der Bundesrepublik Deutschland, in: R.Braun, W.Buckel, E.Kankeleit, R.Rilling (Hg.): Rüstungsforschung. Diskussion der Probleme und Alternativen. Tagung in Karlsruhe am 27./28. Juni 1987, Marburg 1988 S. 74-93

4.       Nach fünf Jahren – das SDI-Programm am Ende oder auf dem Weg zum „Initial Deployment“? in: Informationsdienst Wissenschaft und Frieden 2/1988 S.3-8; auch in: Scientific World 4/1988 S.13-19

5.       EUREKA als Instrument forschungspolitischer Deregulierung, in: J.Becker u.a.(Hg.): Eureka. Westeuropäische Technologiepolitik im Spannungsfeld wirtschafts- und sicherheitspolitischer Interessen. Protokoll des Marburger Symposiums am 4./5.12.1987, Marburg 1988 S. 31-34

6.       Perspektiven der Forschungspolitik, in: Wechselwirkung 39 (November 1988) S.17f.

7.       Dossier Forschungspolitik. Eine Analyse des Bundesberichts Forschung 1988 (Koautor: Georg Ahrweiler), 20 S., in: Forum Wissenschaft 2/1988

8.       W.Hofmann: Industriesoziologie für Arbeiter. Klassenverhältnis und Arbeitsverfassung. Herausgegeben aus dem wissenschaftlichen Nachlass von Herbert Claas und Rainer Rilling, 250 S., Heilbronn 1988

9.       Lob der Unruheträger, in: Blätter für deutsche und internationale Politik 12/1988 S.1418-1422

1987

1.       Priorität weiter Rüstungsforschung, in: Informationsdienst Wissenschaft und Frieden 4/1987 S.31

2.       Zur Politischen Ökonomie des SDI-Programms, in: WSI-Mitteilungen 9/1987 S.531-543

3.       Folgen der „Strategic Defense Initiative“ für Wirtschaft und Wissenschaft. Die Entwicklung in den USA, in: D.Engels, J.Scheffran (Hg.): SDI – Falle für Westeuropa, Köln 1987 S.74-163

4.       SDI und Wirtschaft, in: William Kerby / Rainer Rilling (Hg.): Ways Out of the Arms Race. Proceedings zum I. Internationalen Naturwissenschaftler-Friedenskongress, , Marburg 1987, S. 64-75

5.       SDI und Black Budget, in: Informationsdienst Wissenschaft und Frieden 2/1987 S.20-22

6.       Werner Hofmann: Die Wirtschaftsgesellschaft des 20.Jahrhunderts. Aus dem wissenschaftlichen Nachlaß herausgegeben von Herbert Claas und Rainer Rilling, in: W.Hofmann, Monopol, Stagnation und Inflation, Heilbronn 1987 S.27-84

7.        Militärische Forschung:_Die Remilitarisierung der Wissenschaft, in:  BdWi (Hg.): Forschungs- und Technologiepolitik. Kritik und Alternativen, Marburg 1987 S.23-26

1986

1.       Armut in den USA (Koautor: B.Greiner), in: WSI-Mitteilungen 6/1986 S.401-408

2.       The Structure of the Gesellschaft Deutscher Chemiker (Society of German Chemists), in: Social Studies of Science Vol.16 (1986) S.235-60

3.       Wissenschafts- und Hochschulpolitik – eine Bilanz. In: J.Harrer (Hg.): Für eine Mehrheit links von der CDU, Köln 1986 S.324-342

4.       Fragen zu den Konsequenzen der neuen Forschungspolitik , in: G.v.Bally (Hg.): Militarisierung der Hochschule? Münster 1986 S.73-77

5.       Neues von der Weltraumfront. Zur Ökonomie der „Strategischen Verteidigungsinitiative“, in: Informationsdienst Wissenschaft und Frieden 3/1986 S.3-6

6.       Die Aufrüstung der Wissenschaft, in: G.Köhler (Hg.): Hochschule in der Demokratie – Demokratie in der Hochschule, Freiburg 1986 S.360-368

7.       Militärische Wissenschaftspolitik und Geheimhaltung in den USA, in: Technik-Jahrbuch 4 (1986), Frankfurt 1987 S.233-258

8.       Zur Ökonomie der „Strategischen Verteidigungsinitiative“, in: Wissenschaftliche Beiträge der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Jena 1986 S.106-113

9.       Rüstungsforschung im Etat 1987, in: Informationsdienst Wissenschaft und Frieden 5/1986

10.   SDI-Auswirkungen auf Wirtschaft und Wissenschaft, in: Gunnar Lindström (Hg.): Bewaffnung des Weltraums. Ursachen-Gefahren-Folgen. Hamburg 1986 S.113-166

1985

1.       Wissenschaft_Krieg_Verantwortung. in: R.Lison (Hg.): Wissenschaftler zu Frieden und Abrüstung. Sozialwissenschaftliche Schriften 31, Duisburg 1985 S.64-83

2.       Die Aufrüstung der Köpfe. Neue Entwicklungstendenzen in der militärischen Forschung, in: H.Bähren/J.Tatz (Hg.): Wissenschaft und Rüstung, Braunschweig 1985 S.60-106

3.       Mit SDI in die Zweitklassigkeit – Ökonomische Gefahren einer einseitigen Ausrichtung der Forschungspolitik (Koautor: J. Eisbach), Studien des Progress-Institut für Wirtschaftsforschung Nr. 2, Bremen 1985 40 S.

4.       Welchen zivilen Nutzen hat SDI? in: Blätter für deutsche und internationale Politik 5/1985 S.561-577

5.       Konsequenzen von SDI für die Forschungspolitik, in: Blätter für deutsche und internationale Politik 6/1985 S.668-684

6.       Die Wende in der Wissenschaft, in: Informationsdienst Wissenschaft und Frieden 3/1985 S.5-6

7.       Die Laboratorien des Todes wachsen, in: Wissenschaftliche Welt 1/1985 S.8-9

8.       Der USA-Rüstungshaushalt 1986 und SDI, in: Arbeitsgruppe Planerinnen und Planer für Frieden und Abrüstung u.a.(ed.): Stellungnahme zum Rüstungshaushalt 1986, Marburg 1985 S.61-73

9.   Academia Militans. Die neue Militarisierung der amerikanischen Hochschulen, in: EAST 3/1985 S.425-440

10 . Die Rolle der Rüstungsforschung im Wissenschaftssystem (Thesen), in: Ruhr-Universität Bochum/Industriegewerkschaft Metall (Hg.): Stehen wir vor dem letzten Weltkrieg? Bochum 1985 S.167-176

11. Rüstungsforschung und Militarisierung von Wissenschaft,  in: Die Last der Rüstung. Hearing zum Rüstungshaushalt 1986, Bonn 1985 S.21-23

1984

1.       Rüstung und Wissenschaftsfreiheit in den USA, in: Informationsdienst Wissenschaft und Frieden (I) 3/1984 S.20-23, (II) 4/1984 S.15-19, (III) 5/1984 S.18-21.

2.       Zu einigen Argumenten der Freunde der Rüstungsforschung, in: W & F 1/1984

1983

1.       Die Aufrüstung der Gehirne. Die Rüstungsforschung im Wissenschaftssystem, in: H.-P.Dürr u.a.(Hg.): Naturwissenschaftler gegen Atomrüstung, Hamburg – Reinbek 1983, S.235-250

2.       Militärische Forschung an den Hochschulen, in: Informationsdienst Wissenschaft und Frieden 1/1983

3.        Militärische Forschung und Entwicklung, in: Klaus Betz, Andreas Kaiser (Hg.): Wissenschaft zwischen Krieg und Frieden, Berlin 1983 S. 116

1982

1.       Crisis and the Political System in the German Democratic Republic, MS 121 S., Columbia (South Carolina) 1982 (unveröff.)

2.       Das vergessene Bürgertum. Über eine Unterlassung der Politischen Soziologie, in: Das Argument 131 (1982) S.34-47

3.       Auf der Suche nach der verlorenen Bourgeoisie. Aspekte der us-amerikanischen Elitenforschung,Vortrag an der HWP April 1982 (unveröff.)

4.       Die USA nach den November-Wahlen. Erfolge für „Freeze“ aber noch keine Wende (Koautor: B.Greiner), in: BdiP 12/1982 S.1447-1458

5.       Militärische Forschung in der BRD, in: BdiP 8/1982 S.938-967

1981

1.       Die Sozialstruktur der Arbeiterklasse der DDR, in: P.Brokmeier / R.Rilling (Hrsg.): Beiträge zur Sozialismusanalyse III, Köln 1981, S.78-136

2.       Politik in der DDR, in: P.Brokmeier / R.Rilling (ed.): Beiträge zur Sozialismusanalyse III, Köln 1981 S.87-155

3.       Politik und Ökonomie in der DDR. Ihre Darstellung in zehn Schulbüchern aus den 70er Jahren, in: S.Aubel u.a.(ed.): DDR im Schulbuch, Köln 1981 S.118-142

4.       Hatte die Entspannungspolitik Auswirkungen auf die Schule? Schulbücher über die Beziehungen BRD-DDR – eine Inhaltsanalyse von 37 Schulbüchern (Koautor: W.Radtke), in: Demokratische Erziehung 5/1981 S.329-333

1980

1.       Habilitationsvortrag , Die „Social Relations of Science Movement“ – gewerkschaftliche Organisierung und politische Linksorientierung in der britischen Wissenschaft 1917-1945, in: BdWi-Forum 43/44 (1980) S.49-61 (Wissenschaft – > große pdf-Datei!), auszugsweise u.a.in: Das Argument 125 (1981) S.29-47 sowie unter dem Titel „Science and Social Movements: Trade Union Organization and Political Trends in British Science, 1917-145, in: Scientific World 1/1982 S.16-20

2.       Die Entstehung der DDR – Kontinuität und Bruch in der deutschen Geschichte. Gastvortrag am FB III (Gesellschaftswissenschaften) der Universität Oldenburg am 31.1.1980 MS, 29 S., Marburg 1980 (unveröff.)

3.       Historisch-empirische Analyse ausgewählter Aspekte der Sozialstruktur der DDR, Projektstudie 71 S., Marburg 1980 (unveröff.)

4.       Wissenschaftssoziologie. Eine Einführung. MS 280 S., Marburg 1980 (unveröff.)

5.       Studien zu Sozialismusforschung, Habilitationsschrift, Marburg 1980

1979

1.       Wissenschaftlich-technische Beziehungen zwischen den sozialistischen Ländern des RGW, in: F.R.Pfetsch (Hg.): Internationale Dimensionen in der Wissenschaft. Schriftenreihe des Instituts für Gesellschaft und Wissenschaft (IGW), Erlangen 1979 S.275-348

2.       Zur Soziologie kapitalorientierter Wissenschaft-Thesen zur Gesellschaft Deutscher Chemiker, in: B.Heidtmann u.a. (ed.): Soziologie und Praxis. Studium – Forschung – Beruf, Köln 1979 S.25-41

3.       Probleme betrieblicher Mitbestimmung und Mitwirkung in der DDR, in: P.Brokmeier / R.Rilling (ed.): Beiträge zur Sozialismusanalyse II, Köln 1979 S.87-155

1978

1.       Kommunismusforschung und marxistische Soziologie, in: P.Brokmeier / R.Rilling (ed.): Beiträge zur Sozialismusanalyse I, Köln 1978 S.99-119

2.       Wissenschaftlich-technische Kooperation zwischen den sozialistischen Industriestaaten. Referat auf der Tagung „Internationale Dimensionen in der Wissenschaftsforschung“ der Sektion Wissenschaftsforschung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie , in: Deutschland Archiv 7/1978 S.727-744

1977

1.       Hochschule und Gewerkschaften – Ansätze einer Zusammenarbeit am Beispiel der Philipps-Universität (Koautor: R.Sorg)., in: D.Kramer, Ch.Wanja (Hg.): Universität und demokratische Bewegung. Ein Lesebuch zur 450-Jahrfeier der Philipps-Universität Marburg, Marburg 1977 S.355-382

2.       Konservative und fortschrittliche Funktion von Gesellschaftstheorien in der Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland (Koautor: Th.Schuon), in: F.Deppe u.a.(Hg.): Abendroth Forum. Marburger Gespräche aus Anlaß des 70. Geburtstages von Wolfgang Abendroth, Marburg 1977 S.165ff.

3.       Wissenschaftspluralismus und die Freiheit zur Parteinahme, in: H.Asseln u.a.(Hg.): Sozialwissenschaft und Arbeitnehmerinteresse, Köln 1977 S.188-196

1975

1.       Theorie und Soziologie der Wissenschaft. Zur Entwicklung in der Bundesrepublik Deutschland und der DDR. Frankfurt 1975, 293 S.

2.       Die „Krise der bürgerlichen Wissenschaft“ und die Verantwortung des Wissenschaftlers, in: BdiP 10/1975 S.1125-1146

3.       Physikalisch-technische Entwicklung im Rahmen der militärischen Forschung. Projektstudie für: Deutsches Institut für Fernstudien an der Universität Tübingen (Hg.): Fernstudienlehrgang für Physiklehrer der Sekundarstufe II, Teil „Einführung in die Quantenmechanik“, Tübingen 1975/6, 30 S., Marburg 1975 (unveröff.)

1974

1.       „Nachbemerkung“ zu: Die Forschungspolitik der BRD, in: P. Hucklenbroich (Hg.): Wissenschaftspolitik – Politische Ökonomie des Wissenschaftssektors, Kronberg 1974 S.147-154

1973

1.       Rüstungsforschung und Rüstungspolitik und Probleme der Wissenschaftsentwicklung in Systemen unterschiedlicher Gesellschaftsordnungen, Diss.rer.pol., Bremen 1973

1972

1.       Zur Rüstungs- und Militärpolitik der Regierung Brandt/Scheel (Koautor: H.Sychla), in: BdiP 6/1972 S.598-616 und 8/1972 S.862-876

2.       Der Rüstungswirtschaftliche Arbeitskreis, in: BdiP 4/1972 S.424-429

3.       Zur bürgerlichen Interpretation der DDR-Forschungspolitik, in: Das Argument 5-6/1972 S.509-531

1971

1.       Zur Forschungspolitik der SPD/FDP-Regierung, in: BdiP 3/1971 S.273-287

2.       Zur Analyse des „militärisch-industriellen Komplexes“ der Bundesrepublik Deutschland, in: IDZ 4/1971 S.424-429

1970

1.       Kriegsforschung und Vernichtungswissenschaft in der Bundesepublik Deutschland, Köln 1970, 312 S.

1969

1.       Die NPD. Struktur, Ideologie und Funktion einer neofaschistischen Partei (Koautoren: R.Kühnl, Ch. Sager), Frankfurt 1969,408 S.

2.       Kriegsforschung und Wissenschaftspolitik in der Bundesrepublik Deutschland, in: BdiP 12/1969 S.1272-1293 und 1/1970 S.52-68

1968

1.       Zur antigewerkschaftlichen Ideologie der NPD, in: BdiP 4/1968 S.348-363

Ein Gedanke zu „Publikationsverzeichnis“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.